Ostereiersuche 2019 | 22. April 2019

Ostereiersuche La Robella

Die letzten Schneeflocken sind weg, auf zur Ostereiersuche!

Ungefähr 4'000 Eier erwarten Sie mit Ihrer Familie, um auf den Alpweiden von La Robella entdeckt zu werden. Mit etwas Glück stossen Sie auf eines der 400 kleinen Ostereier aus Eisen, das Ihnen vielleicht Losglück bescheren wird!

Die 26. Auflage dieses Anlasses findet auf der Höhe der Bergstation ausgetragen, auf dem Plateau von La Robella, statt.

PROGRAMM

08.30 Uhr: Empfang, Betriebsöffnung der Schienenrodelbahn "Féeline"
08.45 Uhr: Öffnung der Stände und Beginn der Unterhaltung auf der Bergstation der Sesselbahn 
10.30 Uhr: Ostereiersuche für Kinder von 0 bis 6 Jahren auf der Bergstation der Sesselbahn
11.30 Uhr: Ostereiersuche für die Jungen von 6 bis 12 auf der Bergstation der Sesselbahn
14.30 Uhr: Grosse Ostereiersuche für alle auf der Bergstation der Sesselbahn

 PREIS

CHF 8.00 pro Person
> Rabatt von CHF 2.00 für TCS-Mitglieder 2019 (Ausweis vorzeigen)
> Gratis für Kinder unter 8 Jahren
Im Preis inbegriffen: Teilnahme an der Ostereiersuche, Hin- und Rückfahrt mit der Sesselbahn, ganztags freie Fahrt auf der Schienenrodelbahn "Féeline", Unterhaltung für die Kinder
Bezahlung an Ort, am 22. April

GUT ZU WISSEN

Hungergefühl? Erbsensuppe, Grilliertes, Pommes Frites, Waffeln und Getränke werden angeboten.

Alle Aktivitäten auf La Robella sind an diesem Montag 22. April ganztags geschlossen. Nur die Sesselbahn und die Schienenrodelbahn "Féeline" sind für die Teilnehmer an der Ostereiersuche geöffnet.

Die Strasse zum Plateau von La Robella ist an diesem Montag 22. April gesperrt. Kommen Sie vorzeitig, um genügend Zeit zu haben, mit der Sesselbahn hinaufzufahren! 

Die Ostereiersuche wird von der "Association de Développement de Robella Val-de-Travers" und der "Amicale Sportive de Buttes" mitorganisiert. Sponsoren sind: Section Neuchâteloise du TCS, Verrivent SA, Commune du Val-de-Travers und Bank Raiffeisen.

Verpassen Sie Ihre Chance nicht! Wir freuen uns, Sie auf La Robella empfangen zu dürfen!

Foto: © RTN, Pierre Boldt